Rohkost - Kreationen

Weihnachts- Tiramisu- Traum

Weihnachts- Tiramis- Traum
Weihnachts- Tiramis- Traum

 

Weihnachts- Tiramisu- Traum

 

   Boden

  • 200 g Datteln
  • Mandeltrester aus 300 g Mandeln
  • 2 EL Kokosöl
  • Salz, Vanille
  • 2 Bananen

  Schokoladen- Creme

  • 50 g Irish Moos
  • 500 ml Mandelmilch
  • 1 Tasse Datteln, Kokosblütenzucker
  • 3 EL Kakaopulver
  • Vanille, Salz
  • Kaffee- und Mandelaroma
  • 2/3 Tasse Kokosöl
  • 1 EL Sonnenblumenlecithin

 Kokossahne

  • 1 Tasse Cashews
  • 1,5 Tassen Kokosmilch
  • 2 EL heller Sirup
  • 1/2 TL Lecithin
  • 2/3 Tasse Kokosöl 
  • Salz

Für den Boden die Mandeln einweichen und dann mit frischem Wasser mixen. Dann alles durch einen Nuss-Beutel geben. Und den Trester für den Boden verwenden. Die restlichen Bestandteile hinzugeben und zu einem Teig verarbeiten. Diesen Boden in eine Springform geben. Darauf die beiden Bananen verteilen.

 

Für die Schokoladenmousse alle Bestandteile mixen und auf den Boden geben.

 

Die oberste Schicht ist die Kokossahne. Hier auch alles wieder gut mixen und auf die Torte geben. Ein Teil aufheben und am nächten Tag kann diese Creme wie Sahne verwendet werden, d.h. man kann sie in einen Spritzbeutel geben und damit die Torte verzieren.

 

Inspiriert durch Gisela Bayer


Kiwi- Limetten- SommerTorte

Kiwi- Limetten- Rohkosttorte
Kiwi- Limetten- Rohkosttorte
Kiwi- Limetten- Rohkosttorte
Kiwi- Limetten- Rohkosttorte

 

Kiwi- Limetten - Rohkosttorte

 

   Boden

  • 1 Tasse Kürbiskerne
  • 1 Tasse Feigen und Aprikosen
  • 1/2 Tasse Sesam

  Creme

  • 150 g Cashewnüsse
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 2/3 Tasse Kokosöl (geschmolzen)
  • 50 g Kakakobutter
  • 2 Limetten
  • 1 Kiwi
  • 2 Passionsfrüchte
  • 1 EL Xylit
  • 1 EL Kokosblütenzucker

  Dekoration

  • 1 Kiwi, Pistazien, Limettenzesten, Blüten

Der erste Schritt ist immer daran zu denken, Nüsse und  Kerne über Nacht einzuweichen, in diesem Fall sind es die Cashews und die Kürbiskerne.

Bei dieser Torte habe ich zuerst mit der Creme angefangen, damit sie dann Zeit hat, im Kühlschrank fester zu werden.

 

Das Kokosöl im Wasserbad vorsichtig erhitzen, bis es flüssig wird, dann erst die Kakaobutter zugeben. Mit einem Zestenreißer von der Limette einige Streifen abziehen, die wir dann für die Dekoration brauchen. Die restliche Schale entfernen und in kleine Stückchen schneiden. Kiwi auch schälen. Passionsfrüchte zerteilen und das leckere erfrischende Fruchtfleisch auslöffeln. 

 

Nun alle Zutaten für die Creme in einen Mixer geben und alles gut pürieren. Jeder hat ein anderes Geschmacksempfinden zwecks der Süße. Mir hat es so ausgereicht, wer es noch süßer mag, nimmt einfach etwas mehr von dem alternativen Zucker. :) 

Ab in den Kühlschrank.

 

Jetzt gehts zum Boden. Kürbiskerne, Feigen und Aprikosen gut durchspülen. Alles in einen Mixer geben und schön zerkleinern lassen. Mit einem Pürierstab geht es zur Not auch.

Die Masse gut zerkneten und dabei den Sesam mit einarbeiten.

 

 

Diese Masse bildet nun die erste Schicht für unsere Torte. Eine runde Tortenform mit Backpapier auslegen und diese in die Tortenform gleichmäßig andrücken.

Die Kiwi- Limettencreme aus dem Kühlschrank holen und den Tortenboden damit auffüllen.

 

Mit Kiwischeiben, Limettenzesten, Pistazien und Blüten dekorieren. 

 

 

Nochmals einige Stunden im Kühlschrank ruhen lassen, bis alles schön fest wird. Wer nicht so lange warten will: Im Tiefkühler geht es schneller. 


Himbeer - Schoko - Rohkosttorte

Himbeer - Schoko - Rohkosttorte
Himbeer - Schoko - Rohkosttorte

 

Himbeer - Schoko - Rohkosttorte

 

   Boden

  • 1 Tasse Haselnüsse
  • 1 Tasse Datteln
  • 1/2 Tasse Kokosflöckchen

  Creme

  • 300 g Cashewnüsse
  • Zitronensaft
  • 1/2 Dose Kokosmilch
  • etwas Mandelmilch
  • 2/3 Tasse Kokosöl (geschmolzen)
  • 1/2 Tasse Kokosmus
  • 1 Banane
  • 1 P.  Himbeeren frisch
  • 2-3 EL Rohkakao
  • Reissirup

  Dekoration

  • 1 P. Himbeeren, Pistazien und Blüten

 

Die Haselnüsse über Nacht einweichen, dann das Wasser entfernen. Die Datteln nur 30 min einweichen.

Eine runde Tortenform mit Backpapier vorbereiten. 

Haselnüsse in einen Mixer geben und schön zerkleinern, mit den Datteln ebenso verfahren. Beide Massen mischen und verkneten.

Kokosflöckchen unterheben und nochmals alles zerkneten. Diese erste Schicht nun in die Tortenform drücken und in der Zwischenzeit in den Kühlschrank legen.

 

Für die Tortencreme die Cashewnüsse über Nacht einweichen.

Das Kokosöl im Wasserbad erhitzen, bis es flüssig wird, nun auch das Kokosmus zugeben.

Dann die abgespülten Cashewkerne, die Banane, die Kokosmilch, das Kokosöl mit dem Kokosmus in einen Mixer geben und gut pürieren, falls die Creme zu fest ist, noch etwas Mandelmilch zugeben.

Nun die Masse teilen. 

In der einen Hälfte die Himbeeren und in der anderen den Rohkakao hineingeben und auch wieder intensiv pürieren. Wem die Masse noch nicht süß genug ist, mit etwas Reissirup süßen.

 

Diese beiden Cremes vorsichtig in die Tortenform einfüllen. Muster nach eigenen Ideen entwickeln.

 

Zum Abschluss noch mit Himbeeren, Pistazien und Blüten dekorieren.

Nochmals einige Stunden im Kühlschrank ruhen lassen, bis alles schön fest wird.


Schoki - Goji - Torte

Schoki - Goji - Torte
Schoki - Goji - Torte

 

Schoki - Goji - Torte 

 

   Boden

  • 1 Tasse Haselnüsse
  • 1 Tasse Trockenpflaumen
  • 1/4 Tasse Kokosflöckchen

  Creme

  • 400 g Cashewnüsse
  • Zitronensaft
  • 2/3 Tasse Kokosöl (geschmolzen)
  • 10 g Kakaobutter
  • 3 Bananen
  • 1 Tasse Irish Moss
  • 2 EL Mandelmus
  • 3 EL Carobpulver
  • 1 EL Rohkakao

  Dekoration

  • Gojibeeren, Kokosflocken, Bananenscheiben

 

Meine Sehnsucht nach einer Rohkosttorte war so groß und heute war es dann wieder mal so weit.

Die Haselnüsse über Nacht einweichen, dann das Wasser entfernen. 

Eine runde Tortenform mit Backpapier vorbereiten. 

Haselnüsse in einen Mixer geben und schön zerkleinern und dann die Pflaumen zugeben und weiter mixen, bis eine schöne Teigmasse entsteht. Kokosflöckchen unterheben und alles schön zerkneten. Diese erste Schicht nun schon in die Tortenform drücken und in der Zwischenzeit in ein Tiefkühlfach legen.

 

Für die Tortencreme die Cashewnüsse und das Irish Moss über Nacht einweichen.

Das Irish Moss dann sehr intensiv spülen. Mit der doppelten Menge Wasser zu einer Creme pürieren.

 

Das Kokosöl und die Kakaobutter vorsichtig erhitzen, dass sie flüssig werden.

Dann alle Zutaten (außer den Kakao und das Carobpulver) in einen Mixer geben und gut pürieren, 

Die Masse teilen. 

In die zweite Hälfte werden dann Kakao und Carob zugefügt. 

Durch die Bananen ist die Torte schon recht süß. Wer mag, kann auch noch etwas Sirup zufügen.

 

Nun diese beiden Cremes vorsichtig in die Tortenform einfüllen. Zuerst die Bananencreme verstreichen, eine Handvoll Goji- Beeren darauf verteilen und nun die Schoko-creme obenauf.

Zum Abschluss noch hübsch dekorieren.

Nochmals einige Stunden in dem Tiefkühler ruhen lassen, bis alles schön fest wird.

 

Zum Servieren die Torte circa eine halbe Stunde vor dem Servieren herausnehmen.


Eisgekühlte Himbeer - Aronia - Creme

Himbeer - Aronia - Creme
Himbeer - Aronia - Creme

 

Eisgekühlte Himbeer - Aronia - Creme

 

   Zutaten:

  • 1 Pack. tiefgefrorene Himbeeren
  • 1/2 Tasse frische Aroniabeeren
  • 1 EL Hanfmus
  • 1 Banane
  • etwas Mandelmilch
  • 2 EL Lupinenjoghurt
  • Früchte: Brombeeren, Mirabellen
  • Dekoration: verschiedene Nüsse und Süßkraut

Zuerst die Banane mit der Mandelmilch und dem Joghurt mixen, dann die Aroniabeeren und das  

Hanfmus zugeben und zum Schluss die tiefgefrorenen Himbeeren. 

Wer es noch eisiger möchte, nochmals in den Tiefkühler geben.

Mit Nüssen, Früchten und Süßkraut dekorieren und GENIEßEN!


Roh - vegane - Zucchini - Lasagne

Rohkost- Lasagne
Rohkost- Lasagne
Rohkost - Lasagne mit Zucchinis und Tomaten

 

Roh - vegane - Zucchini - Lasagne

 

   Zutaten:

  • 2 Zucchinis
  • 1 Packung Tomaten
  • 200 g Cashewkerne
  • 1 Avocado
  • Schuss Mandelmilch
  • 1 Zwiebel 
  • einige Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer, Basilikum
  • Adios Salz mediterran (Kräutermischung von Sonnentor)
  • Mohnöl

Die Cashewkerne über Nacht einweichen, dann das Wasser entfernen. 

Die Zucchinis mit einer Brotschneidemaschine in dünne Scheiben schneiden, etwas Öl darüber geben und gut mit dem Adios Salz würzen. Es ist kein Salz, nur eine sehr leckere Kräutermischung.

Nun die zwei Soßen im Mixer zubereiten.

 

1. Tomatensoße:   100 g Chashews, 4 Tomaten, Zwiebel, Knoblauch, Öl, Salz, Pfeffer, Basilikum

 

1. Avocadosoße:   100 g Chashews, 1 Avocado, Knoblauch, Öl, Salz, Pfeffer, Mandelmilch

 

Die restlichen Tomaten in Scheiben schneiden. Nun alles schichtweise auftragen, wie man möchte. 

Oben auf mit Basilikum und Salat dekorieren.

 

Lasst es euch schmecken! 

 


Mango- Schoko - Rohkost- Torte

Rohkosttorte mit Mango und Carob
Rohkosttorte mit Mango und Carob

 

Mango- Schoko - Rohkost- Torte 

 

   Boden

  • 1 1/2 Tasse Mandeln
  • 1 1/2 Tassen Datteln 
  • 1/2 Tasse Sesam

  Creme

  • 400 g Cashewnüsse
  • Zitronensaft
  • Ursüße
  • 2/3 Tasse Kokosöl (geschmolzen)
  • 1 Mango
  • 3 EL Carobpulver
  • 1 Tasse Irish Moss
  • 1 EL Sonnenblumenlecithin

  Dekoration

  • Blüten

Die Mandeln über Nacht einweichen, dann das Wasser entfernen. 

Eine runde Tortenform mit Backpapier vorbereiten. 

Mandeln in einen Mixer geben und schön zerkleinern und dann die Datteln zugeben und weiter mixen, bis eine schöne Teigmasse entsteht. Dann Sesam unterheben und alles schön zerkneten. Diese erste Schicht nun schon in die Tortenform drücken und in der Zwischenzeit in ein Tiefkühlfach legen.

 

Für die Tortencreme die Cashewnüsse und das Irish Moss über Nacht einweichen.

Das Irish Moss dann sehr intensiv spülen. Mit der doppelten Menge Wasser zu einer Creme pürieren.

 

Dann alle Zutaten in einen Mixer geben und gut pürieren. Die Masse teilen. In der einen Hälfte die Mango mit pürieren und in der anderen das Carobpulver.

 

Nun diese beiden Cremes vorsichtig in die Tortenform einfüllen. Nochmals einige Stunden in dem Tiefkühler ruhen lassen, bis alles schön fest wird.

 

Zum Servieren die Torte circa eine halbe Stunde vor dem Servieren herausnehmen.

Mit schönen Blüten dekorieren.


Beeren- Mango- Rohkost- Torte

Beeren-Mango-Rohkosttorte
Beeren-Mango-Rohkosttorte

 

Beeren- Mango- Rohkost- Torte 

 

   Boden

  • 1 1/2 Tasse Mandeln
  • 1 1/2 Tassen Datteln 
  • einige Kokosflocken

  Creme

  • 400 g Cashewnüsse
  • Zitronensaft
  • Agavendicksaft
  • 2/3 Tasse Kokosöl (geschmolzen)
  • 1 Mango
  • 2 Tassen Beeren
  • 1 Tasse Irish Moss
  • 1 EL Sonnenblumenlecithin

  Dekoration

  • Blüten

Die Mandeln über Nacht einweichen, dann das Wasser entfernen. 

Eine runde Tortenform mit Backpapier vorbereiten. 

Mandeln in einen Mixer geben und schön zerkleinern und dann die Datteln zugeben und weiter mixen, bis eine schöne Teigmasse entsteht. Einige Kokosflocken unterrühren und alles schön zerkneten. Diese erste Schicht nun schon in die Tortenform drücken und in der Zwischenzeit in ein Tiefkühlfach legen.

 

Für die Tortencreme die Cashewnüsse und das Irish Moss über Nacht einweichen.

Das Irish Moss dann sehr intensiv spülen. Mit der doppelten Menge Wasser zu einer Creme pürieren.

 

Dann alle Zutaten in einen Mixer geben und gut pürieren. Die Masse teilen. In der einen Hälfte die Beeren mit pürieren und in der anderen die Mango.

 

Nun diese beiden Cremes vorsichtig in die Tortenform einfüllen. Nochmals einige Stunden in dem Tiefkühler ruhen lassen, bis alles schön fest wird.

Zum Schluss mit schönen Blüten dekorieren.

 

Zum Servieren die Torte circa eine halbe Stunde vorher herausnehmen.


Veilchen- Avocado- Rohkost- Torte

Veilchen - Avocado - Rohkosttorte
Veilchen - Avocado - Rohkosttorte

 

Veilchen- Avocado- Rohkost- Torte 

 

   Boden

  • 1 1/2 Tassen Haselnüsse 
  • 1 1/2 Tassen Datteln und Rosinen
  • etwas Wasser

  Creme

  • 4 Avocado
  • Saft von einer Zitrone
  • 1 Vanilleschote
  • 1/2 Tasse Kokosöl (geschmolzen)
  • 4 EL Kokosmus 
  • 5 EL Ahornsirup

  Dekoration

  • Veilchen, Zitronenmelisse

Die Haselnüsse über Nacht einweichen. Datteln und Rosinen nur kurz einweichen.

Eine runde Tortenform mit Backpapier vorbereiten. 

Haselnüsse in einen Mixer geben und schön zerkleinern und dann die Datteln und Rosinen zugeben und weiter mixen, bis eine schöne Teigmasse entsteht.

Diese erste Schicht nun schon in die Tortenform drücken und in der Zwischenzeit in ein Tiefkühlfach legen.

 

Für die Tortencreme nimmt man die vier Avocados, halbiert sie, entfernt den Kern und löffelt diese aus. Dann gibt man das Kokosöl, das Kokosmus, den Ahornsirup, etwas Vanille und Zitronensaft hinzu und püriert die Masse schön fein. 

 

Nun diese Avocadocreme vorsichtig in die Tortenform einfüllen. Nochmals einige Stunden in dem Tiefkühler ruhen lassen, bis alles schön fest wird.

Zum Schluss mit Veilchen und anderen schönen Blüten dekorieren.

 

Zum Servieren die Torte circa eine halbe Stunde vorher herausnehmen.


Beeren- Rohkost-Torte

Rohkosttorte mit frischen Beeren, Herzchen und Nüsse
Rohkosttorte

 

Beeren- Rohkost-Torte 

 

   Boden

  • 1 1/2 Tassen Mandeln
  • 1 1/2 Tassen Datteln, Feigen
  • 1/2 Tasse Kokosflocken
  • 1 TL Kokosöl (geschmolzen)
  • Vanille, Prise Meersalz
  • 4 EL Wasser

  Creme

  • 2 Avocados
  • 2 Tassen Cashewnüsse
  • 1 Tasse Beeren (Himbeeren, Johannisbeeren, Erdbeeren, Heidelbeeren o.a)
  • Saft von zwei Zitronen
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Tasse Kokosöl (geschmolzen)
  • 4 EL Kokosmus 
  • 6 EL Ahornsirup

  Dekoration

  • frische Beeren
  • Herzchen, Nüsse

Die Mandeln und die Cashewkerne über Nacht einweichen. Bei den Datteln und den Feigen reicht es, wenn sie 1-2 Stunden eingeweicht werden.

Eine runde Tortenform mit Backpapier vorbereiten, damit sie sich dann besser servieren lässt.

Wenn man Biomandeln verwendet, müssen diese nach dem Einweichen noch geschält werden. Für diese Arbeit viel Zeit einplanen.

 

Für den Boden steckt man die Mandeln mit den Datteln und den Feigen in einen Hochleistungsmixer, gibt das Wasser, die Kokosflocken, 1 TL Kokosöl und Vanille und Salz hinzu und püriert daraus eine klebrige, feste Masse. 

Da ich diesen noch nicht besitze, musste ich auf meinen Pürierstab ausweichen, es war mühevoller und dauert länger aber es geht auch.

Diese erste Schicht nun schon in die Tortenform drücken und in der Zwischenzeit in ein Tiefkühlfach legen,

 

Für die Avocadacreme nimmt man natürlich die zwei Avocados, halbiert sie, entfernt den Kern und löffelt diese aus. Dann gibt man 1/2 Tasse Kokosöl, das Kokosmus, 3 EL Ahornsirup, etwas Vanille und Zitronensaft hinzu und püriert die Masse schön fein. Diese Arbeit schafft auch ein normaler Mixer. 

Nun folgen die nächsten zwei Schichten:

Die eingeweichten Cashewkerne mit dem restlichen Zitronensaft, Vanilleschote, 1/2 Tasse Kokosöl und den 3 EL Ahornsirup vermengen und auch wieder in einem Mixer fein pürieren. Mein Mixer hat diese Masse mit sehr viel Unterstützung geschafft. 

 

Diese Masse wird dann entweder geteilt oder gedrittelt. In die größere Menge gibt man dann noch die Beeren hinzu und mixt diese mit der Cashewmasse zusammen. Es ist auch möglich, tiefgefrorene Beeren zu verwenden, diese sollten dann aber leicht aufgetaut werden. 

Nun die nächsten drei Schichten vorsichtig in die Tortenform einfüllen. Nochmals einige Stunden in dem Tiefkühler ruhen lassen, bis alles schön fest wird.

Zum Schluss je nach Lust und Laune dekorieren.

Zum Servieren die Torte circa eine halbe Stunde vorher herausnehmen.


weihnachtliche rohköstliche Schneebällchen

Rohkostbällchen mit Kokos und Sesam
Rohkostbällchen

 

Vorweihnachtliche rohköstliche Schneebällchen

  • 1 gr, Tasse Trockenfrüchte (Datteln, Feigen, Rosinen, Gojibeeren)
  • 1 gr. Tasse Nüsse (Mandeln, Haselnüsse, Cashewnüsse)
  • Kokosflocken
  • Sesamkörner
  • Weihnachtsgewürze (Anis, Zimt, Vanille)

Die Nüsse über Nacht einweichen, die Trockenfrüchte nur kurz einweichen. 

Mit einem Pürierstab die Trockenfrüchte zu einem Brei mixen. Die Nüsse klein hacken aber nicht ganz fein zermahlen. 

Weihnachtsgewürze je nach Geschmack zugeben. 

Beide Massen mit den Händen gut zerkneten und zu Kugeln formen. 

Die eine Hälfte der Kugeln in Kokosflocken, die andere in Sesam wälzen. 

Die Kugeln sollten sich dann noch einige Stunden im Kühlschrank ausruhen, bevor sie verspeist werden.


Frische Früchtchen aus Wald und Flur

Frische Früchtchen Mirabelln, Brombeeren, Heidelbeeren und Kokosflocken
Frische Früchtchen

 

Frische Früchtchen aus Wald und Flur

  • Heidelbeeren, Mirabellen, Brombeeren         
  • Mandelmilch
  • Kokosraspel
  • Minzeblätter

Hier muss man nichts zubereiten sondern nur sammeln

und happy essen :-)