Suppen

Two  Colour - Soup

orange - grüne Suppe mit Spinatblätter
Two color-Soup

 

Zwei Farben - Suppe - orange and green

 

Der orangene Teil

  • 2 Zwiebeln
  • 2 EL Kokosfett
  • 800 g Karotten
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Kokosmilch
  • 1/2 Tasse Orangensaft
  • 1 EL feine Noriblötter
  • Ingwer, etwas Salz

Die Zwiebeln würfeln und mit dem Kokosfett leicht anbraten, etwas Ingwer hinzugeben. 

Die Karotten würfeln und mit der Gemüsebrühe 10 min köcheln. Alles kräftig im dem Pürierstab mixen und die restlichen Zutaten zufügen und lecker abschmecken.

 

Der grüne Teil

  • 2 Zwiebeln
  • 2 EL Kokosfett
  • 1 kg Erbsen (TK)
  • Handvoll Spinatblätter
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Sojasahne
  • Zitronensaft, etwas Salz

Die Zwiebeln würfeln und mit dem Kokosfett leicht anbraten. Erbsen mit der Gemüsebrühe 5 min köcheln und zum Schluss den Spinat zufügen. Auch hier alles pürieren, die Würz-Zutaten zugeben und abschmecken.

 

Und jetzt kommt der Clou!

Die beiden Suppen jeweils in eine Tasse füllen und gleichzeitig in den Teller gleiten lassen. 

Dekorieren und verzieren nach Lust und Laune und voila fertig :)


Borschtsch auf vegan

rote Beete-Sauerkrautsuppe mit Kräutern
rote Beete-Sauerkrautsuppe

 

Lebenssuppe, die das Herz erwärmt

  • 1 -2 frische rote Beete-Knollen
  • 1 P. Sauerkraut
  • 600 g Kartoffeln
  • 2 Pastinaken
  • 1 kl. Sellerie
  • 4 Mohrrüben
  • 1 Sojasahne
  • 1 Soyanana oder Schmand (dann wäre es nicht vegan)
  • kl. Stück Alsanbutter
  • Salz, Pfeffer, Kümmel, Thymian, Rosmarin, Knoblauch
  • frische Kräuter

Die rote Beete, Kartoffeln, Patinaken, Mohrrüben und den Sellerie gründlich abspülen und alles in kleine Würfel schneiden. 

Ich lasse generell immer die Schale mit dran. Wer es nicht mag, kann auch alles schälen. 

Die Gemüsewürfel in einen Topf geben, das Sauerkraut hinzu und mit Wasser auffüllen.

Die Gewürze zugeben und 15 - 20 min kochen lassen. Am Ende die Sojasahne und die Alsanbutter beifügen und nochmals abschmecken. Wem die Suppe noch zu säuerlich ist, müsste noch ein wenig nachsüßen. 

Beim Anrichten mit der Sojacreme oder mit Schmand und einigen frischen Kräutern dekorieren.

Jetzt im Dezember habe ich noch Giersch und Brennnesseln gefunden.


 

Schnelles Quittensüppchen

  • 2 Quitten
  • 1 Mohrrübe
  • 1 Kartoffel
  • 100 ml  Sojasahne
  • 50 ml Orangensaft
  • Weißwein
  • Zitrone, frische Kurkumawurzel

Die Kartoffel und die Mohrrübe schälen, bei der Mohrrübe kann man auch die Schale dran lassen.

Die Quitten komplett verwenden, nur etwas zerkleinern und alles mit Wasser, Zitrone, Orangensaft und einem Stück Kurmumawurzel weich kochen (ca. 10 - 15 min.)

Dann alles schön pürieren und mit einem kleinen Schluck Weißwein und Sojasahne verfeinern. 

Wer mag, kann noch weitere Gewürze verwenden, ich fand es auch so richtig lecker.


Bunte Zucchini-Flower-Suppe mit Kapuzinerblüte
Zucchinicremesuppe

 

Zucchini - Flower - Suppe

  • 1 Zwiebel, 1-2 Knoblauchzehen
  • 300 g Kartoffeln
  • 1/2 Bund Suppengrün   
  • 500 ml Sojamilch
  • 1 kg Zucchini
  • Olivenöl      
  • Pfeffer, Salz, Dill, Zitrone, Chilli
  • 50 g Alsan-Butter
  • 100 ml Sajasahne
  • Dekoration: Kapuzinerblüte, Schnittknoblauch      

Die Zwiebel und Knoblauch in Würfel schneiden. Kartoffeln und Suppengrün gründlich waschen und ebenso in Würfel schneiden. Alles mit Olivenöl gut anschwitzen, mit Sojamilch und etwas Wasser auffüllen und 10 min kochen. Nun die Zucchini klein schneiden und noch 5 min mitgaren. Alles gut würzen und pürieren. Mit Butter und Sahne verfeinern und mit Blüten und Kräutern anrichten.


Herbstliche Kürbis-Hagebutten-Suppe mit Tofuwürfel
Kürbis-Hagebutten-Suppe

 

Herbstliche Kürbis - Hagebutten - Suppe

  • 500 g Hagebutten    
  • 500 g Kartoffeln
  • 500 g Kürbis      
  • 2 Äpfel    
  • 2 Möhren
  • 1 Zwiebel            
  • 3 Knoblauchzehen
  • Stück Ingwer      
  • Kürbiskernöl
  • Kokosmilch          
  • Stück Tofu
  • etwas Weißwein  
  • Gewürze nach Geschmack

Die Hagebutten waschen und mit 1 Liter Wasser kochen. Dann mit einer Flotte Lotte durchpassieren.

Die Kartoffeln schälen und klein schneiden, alle anderen Zutaten ebenfalls kleinschneiden und anbraten. Würzen. Mit Brühe aufgießen und 15 min kochen. Mit einem Pürierstab alles pürieren.

Tofu klein schneiden würzen und mit Kokosöl scharf anbraten.

Dann alles schön im Teller anrichten. Wichtig, das Hagebuttenmus nicht vermischen, das ergibt ein schönes Muster. Auch mit der Kokosmilch und Kürbiskernöl ebenso verfahren. Zum Schluss die angebratenen Sojawürfel darüber geben.


Rohköstliche Gurken - Kokos - Zucchini - Suppe mit Ringelblumen
Kalte Gurken-Kokos-Suppe

 

Rohköstliche Gurken - Kokos - Zucchini - Suppe

  • 1 grüne Gurke
  • 1/2 Zucchini
  • 1 Dose Kokosmilch
  • Salz, Dill, Zitrone, Chili flocken
  • Hanföl
  • Wasser (kalt oder warm)

Die Gurke und die Zucchini grob zerkleinern und alle Zutaten in den Mixer geben. Je nachdem, ob man eine kalte oder warme Suppe möchte, gibt man entsprechend das Wasser hinzu. Menge des Wassers auch nach Wunsch.

Alles schön pürieren und abschmecken. 

Mit Hanföl und Blüten dekorieren. 

==> geht super schnell :-)


Sauerampfersüppchen mit Holunderblüten
Sauerampfersuppe

 

Sauerampfersüppchen

  • 400 g Kartoffeln
  • 100 g Blumenkohl
  • 1 Zwiebel, 1 Bund Sauerampfer
  • 1 Bund Spitzwegerich
  • 3 EL Sesam-Öl
  • 3/4 l Gemüsebrühe
  • Liebstöckel, Thymian, Kurkuma
  • 150 g Sojasahne

Kartoffeln, Zwiebel waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden und mit etwas Öl anschwitzen. Mit Brühe auffüllen.

Sauerampferstiele hinzu, Blumenkohl in kleine Röschen hinzugeben. Zugedeckt 10-12 Min. weich kochen.

Zwischendurch würzen.

Den Sauerampfer und Spitzwegerich waschen, trocken schütteln in Streifen schneiden und kurz vor dem Ende der Garzeit zugeben.

 

Die Soja-Sahne unter die Suppe rühren. Dekoration: Holunderblüten, Mungobohnenkeimlinge und frische Sauerampferstreifen.


Mangold -Kokos -Süppchen mit Tomaten und Kapuzinerkresse
Mangold-Kokos-Suppe

 

Mangold -Kokos -Süppchen

  • 1 Bund bunten Mangold
  • 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 
  • Kokosöl
  • 100 g Nüsse 
  • 1 kl. Dose Kokosmilch
  • Salz, Pfeffer, italienische Kräutermischung
  • Tomaten, Kapuzinerkresse

Zuerst eine Nuss-Sahne herstellen: Nüsse 2 Stunden einweichen. Dann die Nüsse mit frischem Wasser 1:1 mixen.

Dann die Zwiebel und den Knoblauch in kleine Würfel schneiden und mit dem Kokosöl anschwitzen. Mit Kokosmilch ablöschen.

Die Mangoldblätter in kleine Streifen schneiden, besonders fein die Stängel schneiden und alles mit in die Kokosmilch geben. Kurz mitgaren.

Mit der Nuss-Sahne auffüllen und alles gut würzen.

Die Tomaten in Achteln schneiden und als Dekoration verwenden. Die Kapuzinerkressenblüte in die Mitte setzen.

 

Hm LECKER!


Beeren - Kaltschale mit Gänseblümchen
Beeren-Kaltschale

 

Bunte Beeren - Kaltschale

  • 100 g Perlsago
  • 2 l Wasser
  • 2-3 El Xylit
  • 1 kg frische Beeren (Heidelbeeren, Johannisbeeren, Himbeeren, Erdbeeren, Stachelbeeren)

 

Das Wasser mit Xylit und Perlsago in einen Topf geben und aufkochen lassen. Dann die Herdplatte auf die niedrigste Stufe stellen und 15 min unter ständigem Rühren köcheln lassen. Durch den Sago quillt dann langsam die Flüssigkeit auf.

 

Erst zum Schluss die Hälfte der Früchte zugeben. Und dann abkühlen lassen und mit frischen Früchten servieren. 


Grießbrei mit Rhabarber und Kirschen
Grießbrei mit Rhabarber und Kirschen


Grießbrei mit Rhabarber und Kirschen

  • 100 g Grieß
  • 1 l Mandelmilch
  • 100 g gehackte Mandeln
  • 2 El Hanfsamen
  • Agavensirup, Zimt
  • 500 g Rhabarber
  • 1 Vanillezucker
  • 100 ml Wasser
  • 2 EL Xylit

Den Rhabarber etwas schälen, in kleine Stücke schneiden mit Wasser kurz aufkochen und dann mit Vanillezucker und Xylit süßen. 

Die Sojamilch aufkochen und den Grieß einrieseln lassen. 10 min leicht köcheln lassen. 

Mit Mandeln, Hanfsamen, Agavensirup und Zimt vollenden. 

 

Den Grießbrei mit Rhabarber und Kirschen anrichten. 


Frische Glaskrautsuppe mit Rosenblättern
Glaskrautsuppe

 

Alles Gute aus der Natur - Glaskrautsuppe

  • 2 Zwiebeln
  • Knoblauch
  • etwas Suppengrün
  • 500 g Kartoffeln 
  • 2 Bund Glaskraut
  • Gemüsebrühe (Bio, hefefrei)
  • 3/4 - 1l Wasser
  • 1 Sojasahne
  • Gewürze (Salz, Pfeffer, Oregano, Ysop, Rosmarin

Zwiebeln, Knoblauch anbraten. Suppengrün und Kartoffeln grob zerkleinern und hinzugeben und mit dem Wasser und Gemüsebrühe und den Gewürzen 15 min kochen. Zum Schluss das Glaskraut hinzugeben und alles gut pürieren. Dann die Sojasahne unterrühren. 

Mit Rosenblättern garnieren.