CMD – craniomandibuläre Dysfunktion - eine hinterhältige Krankheit mit vielen Gesichtern

Mensch im Röntgenbild mit CMD craniomandibulärer Dysfunktion, Kieferschmerzen und Nacken schmerzen

Meine Erfahrungen mit CMD

mehr lesen 0 Kommentare

Diese 5 Tipps werden euch in der Coronazeit helfen

Corona Viren mit Augen auf blauem Hintergrund

 

Eigentlich  wollte ich mich bei dieser Corona-Krise zurückhalten und nichts darüber schreiben aber nun denke ich, ist es wichtig auch meinen Beitrag und meine Gedanken dazu zu leisten. Täglich liest und hört man von der Ausbreitung der Viren, Menschen fallen auf der Straße um und man bekommt den Eindruck, dass wir alle nicht mehr lange zu leben hätten. Was jetzt passiert ist, dass viele Menschen in Panik verfallen und Angst bekommen. 

Schauen wir uns mal ganz nüchtern die Zahlen an, die ich gefunden habe:

 

Laut dem Live-Ticker von RTL2 haben wir zum heutigen Tag in ganz Deutschland 66 850 Infektionen, davon sind 16 100 schon wieder gesund und ja leider auch 701 Menschen daran gestorben

 

Nun vergleichen wir mal die Zahl der Grippefälle vergangener Jahre. Im Jahr 2017/18 sollen laut Robert-Koch-Institut neun Millionen an Influenza erkrankt und 25 100 Menschen daran verstorben sein. In der Saison 2014/15 gab es 21 300 Grippe- Tote in Deutschland. 

Also 30 - 35 x mehr. 

Oder dass jährlich 235 000 Menschen an Krebs, 344 000 an Herz- Kreislauferkrankungen und 68 400 an Krankheiten des Atemsystems versterben scheint auch nicht sonderlich zu stören.  

 

Versteht mich bitte nicht falsch, das Leben eines jeden Menschen ist wichtig und wert, dass man es rettet. Ich will nur damit sagen, dass wir wegen Corona nicht in Hysterie verfallen sollten. Es gibt viele Dinge, die wir selbst tun können, um uns davor sinnvoll zu schützen.

 

Meine Gedanken dazu

mehr lesen 2 Kommentare

Was ihr über hexagonales Wasser wissen solltet

Wassertropfen in hexagonaler Struktur auf blauem Hintergrund

 

Habt ihr schon von hexagonalem Wasser gehört? Und von der Heilkraft des Wassers?

Dass wir jeden Tag genügend Wasser trinken sollten, wissen bestimmt die meisten. Genauer gesagt pro kg Körpergewicht 30 ml. Also wenn du 70 kg wiegst, wären das

2,1 Liter Wasser.

Der Ausspruch:

„Wasser ist die größte Gesundheits- Entdeckung in der Geschichte der Menschheit“ und „Sie sind nicht krank, Sie sind durstig“ stammte von Dr. med. F. Batmanghelidj, der viele Jahre über die gesundheitsfördernde Wirkung von Wasser forschte.

Er erkannte die Zusammenhänge von Wassermangel im Körper und den daraus resultierenden Beschwerdebildern.

In mehreren Büchern hat er seine Erkenntnisse zusammengefasst und konnte dadurch vielen Menschen helfen.

 

Wasserverteilung im Körper eines Menschen

70% des menschlichen Körpers bestehen aus Wasser. 

60% des Körperwassers befindet sich innerhalb der Zellen (intrazellulär) und 40% des Körperwassers befindet sich außerhalb der Zellen (extrazellulär).

 

Schon ab 2% Wasserdefizit funktioniert unser Körper nur noch eingeschränkt.

Viele Krankheiten werden ursächlich durch zellulären Wasserverlust, durch Dehydration hervorgerufen. Der Mensch besitzt leider keine innere Warn-Einrichtung des Bewusstseins, welches diesen Zustand dem Großhirn melden könnte. Dehydration beschleunigt enorm den Prozess des Alterns, denn Wasser ist an allen Abermillionen von Körperfunktionen beteiligt.

 

Alle elektrischen Impulse der biologischen Steuerung, alle Nervenimpulse werden durch das Körperwasser übertragen.

Wasser ist an allen Ausscheidungprozessen beteiligt, dient als Leiter für elektrische Signale im Körper ebenso wie als Transportmittel für alle Botenstoffe.

Mach dir als Beispiel einmal folgendes bewusst:

Bei einer unzureichenden Wasserversorgung wird dein Blut viel dickflüssiger und die Blutgefäße verengen sich proportional dazu (in der Regel um 8 %). Das steigert nicht nur den Blutdruck sondern auch die Gefahr von Thrombosen, Herzinfarkt und Schlaganfall.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Krank durch wurzelbehandelte Zähne

Frau mit einem Bild vom Gebiss mit krank durch wurzelbehandelte Zähne

 

Es ist genau 10 Jahre her – mein gesundheitlicher Crash.

Seit dem bin ich auf der Suche und forsche nach den wahren Ursachen meiner vielen Beschwerden wie massive Allergien, Asthma, Hashimoto, Bluthochdruck, ständige Magen- und Darmprobleme, unerträgliche Schmerzen im Schulter- und HWS-Bereich, Ausfall des rechten Arms (konnte 2 Jahre nicht mehr schreiben) und CMD (Kieferfunktionsstörung).

An alternativen Mitteln habe ich so fast alles ausprobiert, was ich in die Hände bekam, Frequenzen, Orgon, Lichttherapie, Informationen, Heilpraktiker, Entgiftung, hexagonales Wasser, Darmsanierungen, Schamanen, Nahrungsergänzungen und das Wichtigste war natürlich die Ernährungsumstellung.

All dies hat mir sehr geholfen und Schritt für Schritt fühle ich mich besser und fast alles habe ich mehr oder weniger  beheben können.

Aber eine Sache hatte ich noch nicht auf dem Schirm und das sind meine Zähne. Früher dachte ich, regelmäßiger Zahnarztbesuch und Zähne putzen reichen völlig aus und maß dem keine größere Bedeutung bei.  

 

Nun ja später erfuhr ich von den Zahn-Organbeziehungen aber was sollte ich damit anfangen?

Hier findet ihr eine übersichtliche Tabelle dazu. 

In meinem Studium Fachkraft für holistische Gesundheit hörte ich zum ersten Mal, dass wurzelbehandelte Zähne Störfelder für den Körper darstellen.

Zunächst schob ich dieses Thema beiseite, denn ich hatte genug andere Probleme.

In diesem Jahr war es dann soweit und der Zufall (ja ich weiß, Zufälle gibt es nicht) führte mich zu einem ganzheitlichen Zahnarzt (gibt nicht viele). 

 

mehr lesen 2 Kommentare

So könnt ihr Artischocken ganz leicht essen

Artischocken gesund

 

Artischocken gehören zu den Gemüsesorten, die in unseren Speiseplänen eher seltener vorkommen. 

Warum eigentlich? Liegt es daran, dass wir nicht wissen, wie man sie zubereitet? Dabei es das gar nicht so schwer.

Wie es funktioniert, zeige ich euch.

 

Was ist eigentlich eine Artischocke?

mehr lesen 0 Kommentare

Jackfrucht - Die Geheimwaffe der Veganer

Jackfrucht Baum

 

An diese Exotenbombe kommt heutzutage kein Vegetarier oder Veganer mehr vorbei. Oft heißt es, die Jackfrucht ist ein idealer Fleischersatz, wobei es mir jetzt nicht wichtig ist, das Fleisch durch irgendetwas zu ersetzen. Es war meine Neugierde, die mich veranlasste, mich intensiver mit dieser außergewöhnlich großen Frucht zu beschäftigen.

Und los ging es mit der Bestellung, da es die frische Frucht in unseren Läden leider noch nicht gibt. Naja so ganz preisgünstig sind sie nicht aber man gönnt sich ja sonst nichts. 1 kg kosten in der Regel so um die 12 €. Bei manchen Anbietern gibt es Mindestbestellmengen, da die  kleinsten Früchte schon um die 5 kg wiegen. Größere Früchte erreichen 10 - 20 kg oder mehr !! Das sind die größten Früchte der Erde!

 

Andere Verkäufer bieten auch kleinere Mengen Fruchtfleisch abgepackt in Schälchen an, da braucht man keine ganze Frucht kaufen. Die Versandkosten von etwa 8 € darf man auch nicht vergessen.  Günstiger sind auf jeden Fall die Konservendosen im Asia- Laden. Habe sie schon so um die 2 € bekommen. Für Konserven in Bioqualität, was ich auch empfehlen würde, zahlt man so 4 €.

 

Die Heimat des Jackfruchtbaumes

mehr lesen 0 Kommentare

8 Vorteile der Rohkosternährung, die dein Leben verändern könnte

Es stehen viele rohköstliche Salate auf einem Tisch wie grüner Salat, Tomaten, Erdbeeren, Weintrauben, Pfirsiche, Nüsse

Was ist eigentlich eine Rohkosternährung?

mehr lesen 0 Kommentare

Ursachen von Eisenmangel

Eisenmangel müde Frau Kopfschmerzen

Müssen wir tatsächlich Fleisch essen, um genug Eisen aufzunehmen?

 

Häufig höre ich Kommentare, wenn ich erzähle, dass ich mich überwiegend vegan ernähre: "Hast du dann nicht einen Eisenmangel?" 

Nee habe ich nicht. Und warum das so ist, versuche ich hier mal zu entwirren.

 

Das Spurenelement Eisen ist ein wahrer Tausendsassa unter den Vitalstoffen.

Es zählt zu den Spurenelementen und hat sehr viele wichtige Schlüsselfunktionen im Körper.

Eisen ist verantwortlich für den reibungslosen Sauerstofftransport, Blutbildung, 

Energiestoffwechsel, Zellteilung und sorgt auch für ein intaktes Immunsystem.

 

Eisen befindet sich vor allem in den roten Blutkörperchen und ist zentraler Bestandteil des roten Blutfarbstoffes Hämoglobin. Dort bindet es Sauerstoff und versorgt sämtliche Körperzellen mit Sauerstoff. Also ohne Eisen kein Sauerstoff.

 

Wieviel Eisen brauchen wir?

mehr lesen 1 Kommentare

Kurkuma - eine indische Powerwurzel

Kurkuma - eine indische Powerwurzel

Was ist Kurkuma ?

 

Kurkuma ist eines meiner Lieblingsgewürze, welches nicht nur schmeckt oder Speisen färbt sondern es besitzt auch unglaubliche Heilwirkungen. 

Kurkuma wird auch Gelbwurz, gelber Ingwer oder indische Safranwurzel genannt und ist eine Pflanzenart aus der Familie der Ingwergewächse. Ingwer und Kurkuma sind somit verwandt und haben auch ähnliche Wirkungen.

 

Der wichtigste Bestandteil der Kurkumawurzel ist der Pflanzenfarbstoff Curcumin, welches ihm auch diese intensive gelbrötliche Farbe verleiht.

In der traditionellen Naturheilkunde vieler fernöstlicher Länder insbesondere China und Indien gilt Kurkuma als bedeutendes Arzneimittel und wird bei den unterschiedlichsten Erkrankungen verordnet. Auch ist Kurkuma einer der Hauptbestandteile von Curry. 

Curry ist eine aus Indien stammende Gewürzmischung, die aus bis zu 30 verschiedenen Einzelgewürzen bestehen kann. 

 

Curry
mehr lesen 0 Kommentare

Die Mythen über das Vitamin B12

Vitamin B12 Mangel Veganer Obst Gemüse

Vitamin B12- Mangel nur bei Veganern?

 

Eines der umstrittensten Themen, wenn es um die vegetarische und vegane Ernährung geht, scheint der angebliche Mangel an Vitamin B12 zu sein, der eine gravierende Folge dieser Ernährungsumstellung sein soll. 

 

Dabei trägt dieses Thema ausschließlich dazu bei, Ängste und Sorgen hervorzurufen, sich einer lebensgefährlichen Gefahr auszusetzen, würde man sich ausschließlich durch pflanzliche Produkte ernähren, da sich das Vitamin B12 ja nur in tierischen Produkten befindet.

 

Schauen wir uns mal einige Zahlen genauer an. Laut einer Studie der VEBU gibt es in Deutschland 8 Millionen Vegetarier und 1,3 Millionen Veganer, das sind ungefähr zusammengerechnet 11,6 % der Bevölkerung.

 

Demnach dürften maximal nur 12 % einen Mangel an Vit. B12 haben, weil die anderen 88 % sich ja angeblich ausreichend mit Vit. B12 versorgen, weil sie tierische Produkte zu sich nehmen. 

 

Nun in verschiedenen Studien* habe ich gelesen, dass 30- 50% der Gesamtbevölkerung einen gravierenden Vit. B12 -Mangel haben sollen.

 

Wie passt das zusammen?

 

Was ist Vitamin B12?

mehr lesen 2 Kommentare

Das Geheimnis der Ölziehkur

Meine Erfahrungen mit Ölziehen

Ölziehen Vorteile CMD Zähne

 

Das Ölziehen ist für viele Menschen eigentlich nichts mehr Neues. Gehört hatte ich davon auch schon sehr lange, nur habe ich das nicht so sehr ernst genommen und auch nicht praktiziert. Ich konnte es mir im Grunde schwer vorstellen, wozu es gut sein sollte. Auch die Vorstellung Öl in den Mund zu nehmen und es für eine Weile im Mund zu behalten widerstrebte mir.

Nun eines Tages bekam ich Probleme mit einem wurzelbehandelten Zahn. Leider waren mir früher die Zusammenhänge zwischen Zähnen und unserem Körper nicht bekannt, sonst hätte ich einer Wurzelbehandlung niemals zugestimmt.

Bei dieser Behandlung versucht man zwar, den toten Nerv so gut wie möglich zu entfernen, den Wurzelkanal medikamentös zu desinfizieren und mit Füllmaterial aufzufüllen.

Da unser Wurzelkanal allerdings aus einem weitverzweigten Kanalsystem besteht und nicht nur aus einer Röhre gelingt es selten, alle Bakterien und alle Reste von totem Gewebe zu entfernen.

Wurzelbehandelte Zähne sind tote Zähne und diese ziehen Bakterien an, die das tote Nervengewebe zersetzen.

Da diese Zahnherde nicht isoliert sind, gelangen diese Bakterien in die Blutbahn und gelangen somit in den ganzen Körper. 

 

mehr lesen 6 Kommentare

Warum werden wir krank?

Was stimmt hier nicht?

Tabletten krank Gesundheit CMD Zähne

 

Krankheit ist immer ein massiver Hilfeschrei unseres Körpers, wenn wir die Grundgesetze der Natur missachten. Jemand klopft uns auf die Schulter und will uns ein Zeichen geben, dass wir etwas grundlegend falsch machen und uns nicht an die Regeln der Natur halten.

Die ganze Welt, die Bäume, jede Pflanze, wir Menschen, die Tiere einfach alles unterliegt einem bestimmten Ordnungssystem, es gibt bestimmte Muster, wie alles miteinander funktioniert.

 

Aber warum halten wir uns nicht an diese Gesetze? Was hindert uns daran?

Vielleicht weil wir es nicht wissen oder nicht wissen wollen?

Oder sind wir so hochnäsig und denken, wir könnten uns alles erlauben und die Natur austricksen? 

 

Es ist doch auch so viel einfacher, bei einem Wehwehchen zu einem Arzt zu gehen, der dann ein Mittel aufschreibt, wir nehmen es und alles ist schön. Bei Bluthochdruck bekommen wir Beta-Blocker oder ACE-Hemmer, bei Magenproblemen  Protonenpumpenhemmer  und bei Allergien verabreicht man Cortison und bei jeder Kleinigkeit werden wir mit Antibiotika vollgestopft als ob es das Allheilmittel wäre.

 

Und kein Mensch macht sich überhaupt Gedanken und die Mühe herauszufinden, was die wahren Ursachen sind.

 

Was ist das denn für eine Welt, in der wir die Wahrheit nicht sehen wollen? Sind wir einfach nur zu bequem, zu verblendet oder tappen wir in das geschickt ausgelegte Marketingnetz der großen Ernährungs- und Pharmakonzerne?

 

mehr lesen 0 Kommentare

Bitterstoffe mögen wir nicht

Bitterstoffe sind so wichtig

Chicoree- Salat mit Pinienkernen

 

Süß, herzhaft, scharf und salzig, das sind Geschmacksrichtungen, die wir lieben aber an bitteren Speisen können sich die wenigsten Menschen erfreuen. Im Gegenteil, Bitterstoffe finden wir sehr abstoßend.

 

In der Urzeit war das mal völlig anders. Wir aßen reichlich bitteres Wurzelgemüse, Blattgemüse und Wildpflanzen.

 

Unsere heutige Lebensmittelindustrie hat unser Geschmacksempfinden massiv durch Süßstoffe, künstliche Aromen, Farbstoffe und Geschmacksverstärker geschickt ausgetrickst.

Süße und herzhafte Speisen lösen in unserem Gehirn kurzzeitige Glücksgefühle aus, weil sich unser Körper für die zugeführte Energie bedankt. Also das ist so eine Art Belohnungsmechanismus.

Damals was das auch sinnvoll, die Menschen mussten sich ja sehr bemühen, um Nahrung aufzutreiben.

Wofür sollte sich heute der Körper bedanken, wenn er eine ganze Ladung Schokolade und Chips bekommt?? 

Und weil wir die bitteren Gemüsesorten nicht mögen, hat man sie dann einfach komplett umgezüchtet. Deshalb schmecken Endiviensalat, Chicoree und Radicchio gar nicht mehr so bitter wir früher.

Ob das alles so sinnvoll ist?

Bestimmt nicht.

mehr lesen 2 Kommentare